Wer sind wir?

Simply Share International e.V. wurde von einer Gruppe von Christen, deutscher und kenianischer Herkunft, gegründet und verfolgt soziale Zwecke.

Alle Mitarbeiter des Vereins üben ihre Aufgaben ehrenamtlich aus und sind direkt an den Hilfsprojekten und Einsätzen beteiligt.

In Kenia koordinieren mehrere Mitarbeiter die verschiedenen Aufgaben- und Arbeitsbereiche. Sie setzen geplante Projekte um und betreuen die Menschen persönlich und direkt vor Ort. Simply Share International erfreut sich seit der Gründung an steigenden Mitgliederzahlen.

Der Vorstand

David "Karis" Kariuki






1. SSI-Vorsitzender >>

Hermann Damm






<< 2. SSI-Vorsitzender

Viktor Damm






3. SSI-Vorsitzender >>

Robert Reitenbach






<< Leiter der Finanzen

Anita Borsch






5. SSI-Sekretärin >>

Warum wir in Kenia aktiv sind

Durch unsere erste Reise im Jahr 2007 nach Kenia, entstand in uns der brennende Wunsch nachhaltige Veränderungen in Kenia zu sehen und zu bewirken. Berührt durch das Leid, das uns begegnete, formte sich die Vision Gerechtigkeit und unseren Glauben an Gott in die Nation Ostafrikas zu bringen. Daraufhin gründeten wir als Gruppe junger leidenschaftlicher Menschen im Jahr 2009 Simply Share International e.V.. Mit einem einheimischen Team vor Ort und regelmäßigen Kurzzeiteinsätzen von deutschen Teams, möchten wir Menschen in Not unabhängig von ihrer Herkunft und Konfession helfen. Unsere einzige Motivation ist dabei die Liebe zu Gott und den Menschen.

Margrit K.
Kenia Reise 2011

„Es war eine sehr wertvolle Zeit in Kenia! Ich habe in der Vorbereitung auf Kenia meine Begabung kennengelernt und ich fand es so super zu sehen, dass Gott jeden mit seiner Begabung gebrauchen kann, egal welche es ist!“

David R.
Kenia Reise 2014

"Ich habe auf dieser Reise drei Gruppen von Kindern kennengelernt. Es gibt die schaulustigen Kinder, die dich einfach nur mal ansehen als den "Weißen", dann aber direkt wieder weggehen. Dann gibt es Kinder die stolz darauf sind mal einen Weißen zu sehen und ihm mal die Hand zu schütteln. Und dann gibt es die Gruppe von Kids für die es sich lohnt nach Afrika zu gehen. Es sind die Kids die ganz schüchtern sind, und wenn sie merken dass du Zeit und Liebe für sie hast, dir dann auch Vertrauen schenken. Diese Kids strahlen, wenn sie nur kurz an deiner Hand halten dürfen. Sie strahlen, wenn du mit ihnen tobst und tanzt und wenn du einfach mit ihnen spielst. Sie sind so dankbar für diese Momente. Ich habe fast jede Gelegenheit genutzt um solche Momente wahrzunehmen. Kinder lachen zu sehen, das macht mich glücklich."

Christina H.
Kenia Reise 2011

„Ich war eine der ersten Praktikantinnen von Simply Share International und war für drei Monate in Kenia. Meine Eindrücke in Kenia haben mich stark geprägt und sehr bereichert. Das Positive war, dass Gott dadurch an mir gearbeitet hat. Das Gute am Einsatz war, dass man Vieles ausprobieren durfte und dass man seine Gaben und Fähigkeiten ganz individuell einsetzen konnte. Ich durfte in viele Bereiche hineinschnuppern. Gut fand ich auch, dass das Team so gemischt war mit Kenianern und Deutschen und dass man dadurch von einander lernen konnte. Auch wenn wir als Deutsche nicht alles begreifen können was die Kenianer tun. Aber so ist das halt, wenn so verschiedene Kulturen aufeinander treffen. Ich möchte jeden ermutigen, so einen Einsatz zu machen und einfach mitzukommen. Menschen in Not beizustehen und für sie da zu sein.“

Olga M.
Kenia Reise 2011

"Gerade die Vorbereitungszeit in Deutschland und das Zusammenarbeiten mit Deutschen und Afrikanern machte das Einfinden in die Kultur einfacher. Die Zusammenarbeit mit den beiden Nationalitäten hat ein starkes Team gemacht das den gleichen Weg gehen möchte im Namen des Herrn!"

Valentin D.
Kenia Reise 2012

"Kenia ist ein wunderschönes Land mit wunderbaren Menschen, die trotz Armut in ihrem Leben Freude und Zufriedenheit ausstrahlen. Die Zeit in Kenia hat mich neu aufgeweckt, mich über den Reichtum, den ich in Deutschland habe, mehr zu freuen. Es ist schön zu sehen, wie man mit einfachen Dingen den Kindern dort eine Riesen Freude bereiten kann!"

Anne K.
Kenia Reise 2011

"Am allermeisten haben mich die Kids begeistert, die uns mit ihrer ehrlichen Art immer wieder zum Lachen gebracht haben. Ich bin froh, dass SSI die Möglichkeit gibt, Mission mit allen Herausforderungen zu erleben. Das Praktikum war somit eine große Breicherung für mich!"

Robert R.
Kenia Reise 2014

"Eine Reise an den Ort des Geschehens erzählt seine eigene Geschichte, viel mehr als es Bilder und Worte jemals könnten. Es ist mir aufs neue bewusst geworden, dass unsere Anstrengungen in Kenia Großes bewirken. Durch den Innenausbau der Schule hat sich das Raumklima merklich verbessert, was der Konzentration und Aufnahmefähigkeit der Schüler zugute kommt.
Des weiteren kann ich mit Freude über unsere Errichtung eines Arbeitsraumes für eine Gruppe Witwen an dem Ort Wango berichten. Dort wurde eine Maismühle installiert, die nun den geernteten Mais zu Mehl verarbeitet. Dieser wird dann gewinnbringend verkauft um so ein Einkommen für diese Frauen zu erwirtschaften.
Gott tut seine Arbeit durch unsere Hände."

Anita B.
Kenia Reise 2012

"Was ich aus meinem Einsatz in Kenia mitnehme sind:
Begeisterung! Für weitere Einsätze, für Mission, für humanitäre Hilfeleistung, für Kenia, für seine Menschen, die Kinder, die Liebe und für Gott.
Freunde fürs Leben und Menschen, mit denen ich meinen Glauben teilen kann - nach mehreren Wochen ständigen Beisammenseins möchte und kann man sein Team gar nicht mehr missen!
Und natürlich Afrikanische Gelassenheit - Hakuna Matata!"